NEIN

von Marion Schilcher

Nein ist ein Wort.

Nein ist auch ein ganzer Satz.

Dein „Nein“ musst du nicht begründen.

Es ist egal, ob du

etwas nicht tun kannst,

nicht tun willst,

dir etwas anderes wichtiger ist,

du keine Lust hast oder

lieber Zeit mit dir selbst verbringen willst.

Du musst keine Erklärung liefern,

keine Ausrede erfinden,

nicht um Verständnis bitten, 

nicht Hoffnung auf ein „nächstes Mal“ machen.

Dein „Nein“ ist die Erklärung. 

Und für dich Selbstermächtigung.