Schräge Zeiten

von Marion Schilcher

Wer kennt das nicht: erst hält man das Glas schräg, später auf dem Heimweg von der Bar ist die Körperhaltung schräg.

Aber das dicke Ende kommt erst noch. Der nächste Morgen ist die schrägste Zeit von allen. 

Alles ist aus dem Gleichgewicht, man ist nicht nur schräg unterwegs, sondern einfach platt.

Und schwört sich selbst: nie wieder!